Neues Formular unter "Downloads"

Unter Downloads ist das Formular für die Einverständniserklärung E-Mail eingestellt. Wer von unseren Mitgliedern in Zukunft alle Informationen und Einladungen per E-Mail übermittelt bekommen möchte, füllt bitte das Formular aus und schickt es an:

 

geschaeftsstelle@tsg-bremerhaven.de

 

 


Die Seniorennachmittage 2017 der TSG Bremerhaven

Vor zum mittlerweile sechsten Mal ausverkauftem Hause zeigte die TSG Bremerhaven am 23. Sept. einen umfassenden Überblick über das tanzsportliche Angebot des Vereins. Das Orga-Team um Werner Schmonsees, Frank & Susanne Rühmann und Tobias Binkele hatte mit Unterstützung vieler Helfer aus dem Kreis der Tänzerinnen und Tänzer sowie deren Eltern, Freunden und Fans seit den frühen Morgenstunden das Tanzsportzentrum geradezu in einen „Ball-Saal“ verwandelt. Von Anfang an war die Stimmung im Saal sehr gut, was sich unter anderem an zahlreichen Sektgläsern zeigte, die schon deutlich vor dem eigentlichen Veranstaltungsbeginn auf den Tischen standen.

 

Um 15:00 eröffneten Wilhelm Behrens vom Bremerhavener Seniorenbeirat und unser Moderator Philipp Meyer gemeinsam den Seniorennachmittag. Nach einigen Dankesworten (u.a. an Herrn Behrens für die Unterstützung im Vorfeld der Veranstaltung) wurde es dann sportlich.

 

Den Anfang machten „In2Jazz“ aus dem JMD-Bereich, das Latein C-Team mit „Move your Body“, Astrid & Hans-Jürgen Meyer sowie Petra Klammer & Dirk Brömmer als Einzelpaare aus der Standardsektion.

 

Vier Paare aus dem B-Team setzten die Veranstaltung mit ihrem Thema „Soulution“ fort. Eine gänzlich andere Tanzform zeigten die Damen der Bauchtanzgruppe. Topaktuelle Moves zeigten danach die Hip-Hopper von Tanzschule Beer & TSG Bremerhaven.

 

Philipp (Timme) Meyer präsentierte danach einige Einzel-Paare aus dem lateinamerikanischen Bereich. Hier schloss sich die 1998 gegründete Standardformation der TSG an. Ein fester und geradezu klassischer Bestandteil eines TSG-Seniorennachmittages sind Antje & Holger Fehrmann als „Jan & Meta vom Lande“. 

 

Zuvor holte Timme den TSG-Schriftführer Tobias Binkele auf die Fläche, um ihm für seine vielfältige Organisationsarbeit zu danken.  

 

Als letzter Programmpunkt boten zwei Paare des in der letzten Saison wieder in die 1. Bundesliga zurückgekehrten A-Teams einen überzeugenden und beeindruckenden Einblick in den aktuellen Leistungsstand der Mannschaft. Immer wieder von Szenenapplaus und Anfeuerungsrufen begleitet brannten sie ein Feuerwerk an Ausstrahlung und tänzerischer Höchstleistung ab.

 

Nach rund 2 ½ Stunden schloss Timme diesen gelungenen Tag mit einem herzlichen Dank an das Orga‑Team, die vielen Helfer, an Dirk Brömmer für die Musik und stellvertretend für die vielen Sponsoren der TSG an Datacon, die Tischlerei Lenz und die Weser-Elbe-Sparkasse ab.

 

Das Schlusswort lag wie schon die Eröffnungsworte bei Wilhelm Behrens, der sich bei der TSG für die Veranstaltung und bei Timme für die gelungene Moderation bedankte.

 

Weitere Fotos finden Sie unserer Bildergalerie und noch mehr Fotos beider Tage hier

 

 

 

In 2017 gab es erstmals einen zweiten Seniorennachmittag. Am Sonntag waren überwiegend Senioren aus Geestland mit seinen vielen Gemeinden im TSZ zu Gast.

 

Auch dieser Tag wurde um 15:00 von dem aus Neuenwalde stammenden Moderator Philipp Meyer eröffnet. Nachdem er insbesondere die stellvertretende Geestländer Bürgermeisterin Ellen Frank und den amtierenden Vorsitzenden des Geestländer Seniorenbeirates Friedel Dohrmann begrüßt hatte, übernahm sein Moderationspartner Stefan Fingerling die Vorstellung des ersten Showblocks.

 

Rebecca Tscheslak aus der JMD-Abteilung eröffnete die Veranstaltung mit „Venus“. Ihr folgte das C-Team der TSG mit seinem Thema „Move your Body“. Das Moderatoren-Duo Stefan und Timme begrüßte als nächstes zwei Standard-Paare. Silke & Kay‑Sören Buddelmann begleiteten Petra Klammer & Dirk Brömmer durch die fünf Standardtänze.

 

Mit dem B-Team und der Musik „Soulution“ ging es weiter. Ein ganz anderes Bild zeigte die bereits 1972 gegründete Formation „Opa‘s Tanzcafe“. Sie präsentierten Tänze aus der Zeit um 1900: Die Damen in stilechten weitschwingenden Kleidern; die Herren in Zylinder, Gehrock, Vatermörder und Plastron. Eine Vertreterin der Bauchtanz-Gruppe zeigte zwei eigene Choreographien.

 

Das Duo Alexia & Joris Stielow sowie Denise Meyer zeigten im Anschluss Ausschnitte ihrer Hiphop-Choreographien. Als „musikfreien Zwischenhappen“ trug Stefan Fingerling einige plattdeutsche Kurzgeschichten vor. Im nächsten Programmpunkt zeigten Latein-Paare ihre Turnier-Programme.

 

Die Standardformation der TSG Bremerhaven zeigte sich den Geestländer Besuchern mit einer von vier von ihnen getanzten Choreographien. Und auch am zweiten Seniorennachmittag dieses Wochenendes konnten Jan und Meta die Zuschauer wieder zu viel Applaus und mitgesungenen Tänzen motivieren.

 

Wie auch schon am Samstag wurden zwei mal zwei Eintrittskarten für die Premierengala des A‑Teams am 1. November in der Stadthalle verlost. Das durch drei Paare präsente A-Team der TSG Bremerhaven bildete dann auch den sportlichen Höhepunkt und Abschluss eines auch aus der Sicht der Besucher gelungenen Tages.

 

Das Schlusswort übernahm diesmal der überraschend angereiste stellvertretende Bundessportwart des Deutschen Tanzsportverbandes Andreas Neuhaus. Er bedankte sich bei den beiden Moderatoren Stefan und Philipp für die in ihrer exzellenten Moderation sehr gut umgesetzten Schulungen. Ein großer Dank ging an die TSG für die Ausrichtung der Veranstaltung und ein weiterer Dank an die vielen anwesenden Besucher, die diese Veranstaltung mit soviel Begeisterung angenommen haben.

 

Auch von diesem Tag gibt es mehr Fotos in unserer Galerie.

 

 


Endveranstaltung der "Goldenen 66" in Hamburg

Am Sonntag den 17. 09. 2017 fand die Endveranstaltung der "Goldenen 66" in Hamburg bei Casino Oberalster e.V.,statt. Von den 45 Qualifizierten waren 35 Paare nach Hamburg gekommen, um an den Start zu gehen. Von der TSG war das Ehepaar Hans-Jürgen und Astrid Meyer dabei. Es war die "Crem de la Crem" aus dem gesamten Bundesgebiet in Hamburg am Start. Ehepaar Meyer schafften zum dritten Mal in Folge den Sprung bis ins Semifinale. Am Ende erreichten sie einen 12. Platz. "Wir haben wir uns auf dem Parkett "sauwohl" gefühlt, und ein gutes Gefühl gehabt. Leider haben wir den Sprung ins Finale diesmal nicht geschafft. Das wird unser Ziel für das nächste Jahr sein", berichtet Hans-Jürgen aus Hamburg.

Herzlichen Glückwunsch zu dem Erfolg!


Lateinturniertag Kinder, Junioren, Jugend & Hauptgruppe - Seestadt-Dances 2017

Bremerhaven. Einen Tag nach der GLM der Hauptgruppe D bis B Latein waren am Sonntag, den 10. September die Kinder, Junioren, Jugend sowie Hauptgruppe am Start. Bereits früh morgens um 10.00 Uhr starteten die ersten Klassen. 10 Wertungsrichter kamen nach Bremerhaven, um auf zwei Tanzflächen die Leistungen der jungen Paare zu bewerten. Die ersten Turniere auf beiden Flächen waren die Klassen Kinder I/II D-Latein sowie die Klasse Junioren II D-Latein.

 

Leider waren in den Klassen der Kinder, Junioren und Jugend keine Paare von der TSG am Start. Die TSG´ler starteten erst in der Hauptgruppe. So gingen in der Hauptgruppe D-Latein Christoph Behlen & Lara Herrmann an den Start. Da hier fünf Paare gemeldet waren, ging es gleich ins Finale. Wie bereits am Vortag wurde verdeckt gewertet, so dass sie Paare erst zur Siegerehrung wussten, welchen Platz sie erreicht hatten. Christoph & Lara durften sich freuen, denn sie belegten am Ende Rang zwei und holten damit auch eine weitere Platzierung für den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse.

 

Mit zehn Paaren, davon zwei Paare von der TSG, ging es in der Hauptgruppe C-Latein zunächst in die Vorrunde. Beide TSG-Paare und zwar Ricardo Aponte/Jana Göken sowie Noel Welter/Claudia Zwanzig, qualifizierten sich für die Endrunde. Die Endrunde wurde aufgrund von Platzgleichheit sogar mit sieben Paaren getanzt. Nach vier lateinamerikanischen Tänzen Samba, Cha Cha, Rumba und Jive wurden Ricardo und Jana auf Platz zwei gewertet. Noel Welter & Claudia Zwanzig, die noch am Vortag Bremer Landesmeister der D-Klasse geworden sind und damit aufstiegen, erreichten Platz fünf in diesem Finale.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Gesamtergebnisse

 

 

 

Siegerpaare Hauptgruppe C-Latein
Siegerpaare Hauptgruppe D-Latein

GLM "Four Nord" der Hauptgruppe D- bis B-Latein

Am Samstag, den 9. September richtete die TSG Bremerhaven die Gemeinsamen Landesmeisterschaften der Nordverbände Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern aus. Insgesamt gingen in drei Lateinklassen (D bis B) 54 Paare an den Start. Etwas verspätet startete die ersten Klasse, Hauptgruppe D-Latein. Bestens gelaunt wurde vom TSG-Sportwart Marcel Scherb durch´s Turnier geführt.

 

15 Paare gingen in der Hauptgruppe D-Latein an den Start. Mit dabei waren Noel Welter/Claudia Zwanzig sowie Christoph Behlen/Lara Herrmann. Nach der Vor- und Zwischenrunde erreichten Noel & Claudia das Finale. Dort belegten sie nach einem spannenden Finale den vierten Platz in der Gesamtwertung. Damit wurden sie Bremer Landesmeister der Hauptgruppe D-Latein und stiegen in die C-Klasse auf. Bremer Vizelandesmeister wurden Christoph Behlen/Lara Herrmann, die in der Gesamtwertung Rang acht belegten. Herzlichen Glückwunsch!


Gesamtergebnisse D- bis B-Latein

 

 

 

 

Noel Welter & Claudia Zwanzig / Bremer Landesmeister Hauptgruppe D-Latein

Mit 19 Paaren startete pünktlich die Hauptgruppe C-Latein. Zu den drei Tänzen Cha Cha, Rumba und Jive kam nun der vierte Tanz, die Samba dazu. Ebenfalls bestens gelaunt führte nunmehr Philipp „Timme“ Meyer durch´s Turnier, der mit seinen flotten Sprüchen wie „Jetzt sehen wir eine sonnige Samba oder eine romantische Rumba“, die Paare zu Höchstleistungen motivierte. Sechs Paare aus dem LTV Bremen waren in der C-Klasse am Start. Mit dabei waren zwei Paare von der TSG. Die Aufsteiger Noel Welter & Claudia Zwanzig durften natürlich schon inder C-Klasse mit sowie Ricardo Aponte & Jana Göken. Noel & Claudia belegten am Ende Rang 13 und in der Bremer Gesamtwertung Platz vier. Ricardo & Jana schafften den Sprung in die Zwischenrunde. Sie belegten am Ende einen geteilten 8.-10. Platz. In der Bremer Landeswertung schafften sie einen Treppchenplatz und holten die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Bronzemedaille für Ricardo Aponte & Jana Göken in der Hauptgruppe C-Latein

Die Hauptgruppe B-Latein war die paarstärkste Klasse an diesem Meisterschaftstag. Insgesamt (mit den Aufsteigern aus der C-Klasse) gingen 27 Paare an den Start. Drei TSG-Paare waren hier mit am Start. Für Loc Nguyen/Tessa-Thalea Seier war leider bereits nach der Vorrunde Schluß. Nicolas Padinha/Jacqueline Sieck erreichten das Semifinale und belegten am Ende Rang 8. In der Landeswertung wurden sie Dritte und holten somit die Bronzemedaille. Stefan Fingerling & Cindy Perk schafften den Sprung bis ins Finale und belegten am Ende Rang sechs. In der Bremer Landeswertung wurden sie Bremer Vize-Landesmeister. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Stefan Fingerling/Cindy Perk, Bremer Vizelandesmeister Hauptgruppe B-Latein
Nicolas Padinha/Jacqueline Sieck holten sich die Bronzemedaille in der Bremer Landeswertung

4. Qualifikationsturnier L66 in Dortmund

Beim 4. Qualifikationsturnier der Leistungsstarken 66 am Samstag, den 2. September 2017 gingen 30 Paare beim TSC Dortmund an den Start. Nach zwei Vorrunden und einem 14paarigen Semifinale qualifizierten sich 6 Paaren für das Finale.Mit am Start war unser Senioren-Standardpaar Hans-Jürgen und Astrid Meyer. Nach den zwei Vorrunden qualifizierten sich die beiden für das Semifinale. Am Ende belegten Hans-Jürgen und Astrid Rang 12. In zwei Wochen (17.09.17) gehen die beiden TSG´ler erneut an den Start. Dann steht die Endveranstaltungin Hamburg auf dem Programm.

 

Gesamtergebnis


44. Ostsee Tanzsportseminar in Heiligenhafen

Am 25. August machten sich Silke und Kay-Sören Buddelmann auf den Weg nach Heiligenhafen, um am 44. Ostsee-Tanzsportseminar teilzunehmen. Täglich wurden viele Grundkenntnisse und Feinheiten in den 5 Standardtänzen vermittelt. Zusätzlich wurde eine Stunde Latein-Unterricht gegeben. So stand unser Paar jeden Tag 4 Stunden und länger auf der Fläche. Nach dieser Woche "qualmten die Füße" und "der Kopf rauchte" ;-) Es war ein lehrreiches Seminar, welches die beiden auch im nächsten Jahr wieder besuchen wollen.

 

Vom 1. bis 3. September standen die Turniere im Vordergrund. Freitag und Sonntag starteten Silke und Kay-Sören in der Senioren II B-Standard. Sie holten zwar insgesamt nur 3 Punkte, waren mit Ihrer Leistung aber trotzdem zufrieden, da sie ja erst im Dezember in diese Klasse aufgestiegen waren.

 

Zwischen den beiden Standard-Tagen gingen sie am Samstag in den Lateinturnieren der Senioren I C und II C an den Start. In beiden Turnieren gingen jeweils 4 Paare an den Start. In der II C gab es mit Platz 2 eine Platzierung; in der I C wurde es der 3. Platz.


GOC 2017 - Ehepaar Meyer mit dabei!

Hans-Jürgen und Astrid Meyer machten sich wie viele bundesdeutsche Paare Anfang August auf den Weg zur German Open nach Stuttgart. Hans-Jürgen und Astrid starteten auf dem WDSF-Turnier Senior IV Standard. Das Turnier wurde am Mittwoch den 9. August um 18.00 Uhr gestartet. Mit 98 internationalen Paaren ging es an den Start. Nach der Vorrunde sammelten Ehepaar Meyer 50 von 55 möglichen Kreuzen und erreichten die nächste Runde. In der Zwischenrunde erhielten sie dann nur noch 25 Kreuze und beendeten das Turnier mit Rang 53. "Ich glaube es war wieder ein guter Anfang, aber wir können es besser. Den nächsten Beweis können wir in Dortmund bei der Leistungsstarken 66 am 02. September abliefern", berichtet Hans-Jürgen aus Stuttgart.


Bronze für Marc Becker & Nicole Giersbeck in Wuppertal

Vom 21.07 bis 23.07. fanden im historischen Gebäude am Johannisberg in Wuppertal die 14. danceComp statt. Es machten sich mehrere Paare aus dem Bremer Landestanzsportverband auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen. Bereits um neun Uhr in der Früh am Sonntag, den 23.07.2017 starten die 38 teilnehmenden Paare in der Klasse WDSF-Open Latin Senior II. Hier mit am Start waren unsere beiden Maintaler Marc Becker und Nicole Giersbeck. Nach drei Runden standen die Teilnehmer des Finales fest. Marc & Nicole schafften den Sprung ins Finale. Mit drei Tänzen auf Rang drei holten sich die beiden Hessen den Bronzeplatz

 

Endergebnis WDSF-Open Latin Senior II:

 

1. Timo Lindfors/Ekaterina Krutovskaya-Kauppinen, Finnland
2. Francisco Javier Otamendi Fenandez/Lourdes Dominguez Guilera, Spanien
3. Marc Becker/Nicole Giersbeck, TSG Bremerhaven
4. Dirk Regitz/Fabienne Regitz, TSA der TSG 1862 Weinheim
5. Ludovic Laczkowski/Patricia Dore, Frankreich
6. Thomas Schlehufer/Natalie Pickshaus-Jonscher, Tanzsportclub Dortmund

 

 

 


Bremer Landesmeister Sen I + II C-Latein - Kay-Sören & Silke Buddelmann

Am 18.6 fanden in Schönkirchen im Rahmen der Baltic Seniors die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Senioren I und II D- A Latein und Hauptgruppen II D-S statt.

Die Chance nutzten Kay-Sören & Silke Buddelmann um in den Klassen Senioren C I und II an den Start zu gehen.In der C II gingen 5 Paare an den Start , in der C I waren es 6 Paare. Es wurden jeweils eine Vorrunde und dann eine Finalrunde getanzt .


Gesamtergebnis:

C II Platz 3

C I Platz 4


"In beiden Klassen wurden wir Landesmeister des Bremer Landesverbands. Gleichzeitig konnten wir damit 2 Platzierungen mit nach Hause nehmen. Es war ein tolles Turnier, gute Stimmung und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr", sagt Silke Buddelmann zum erfolgreichen Turniertag.


DTV-Award für unseren TSG-Präsidenten Horst Beer

Auch in diesem Jahr wurden zwischen den einzelnen tanzsportlichen Highlights des Galaballs des DSF in Bremen die DTV-Awards für Sportler, Trainer und Funktionäre vergeben. Eine Auszeichnung, die Tanzsport Deutschland zur Anerkennung besonderer Leistungen in den o.g. Kategorien vor vier Jahren ins Leben rief.

 

Am Pfingstsamstag, den 3. Juni 2017 zeichnete Präsidentin Heidi Estler folgende Persönlichkeiten aus: Horst Beer erhielt den Award für seine besonderen Leistungen in der Kategorie Trainer. Die Laudatio hielt der stellvertretende Bundessportwart Andreas Neuhaus, seit über 40 Jahren Weggefährte und Freund des Bundestrainers. So gab er die eine oder auch andere ganz persönliche Information über den Erfolgstrainer preis, die in Summe mit all seinen Erfolgen als Einzelpaar mit seiner Frau Andrea, als Formationstrainer und nicht zuletzt für seinen Einsatz im Bundesverband für langanhaltenden Stehapplaus sorgte.

 

Quelle: DTV


Seestadt-Dances 2017 in der Walter-Kolb-Halle

Bremerhaven. Am Sonntag, den 7. Mai 2017 veranstaltete die TSG Bremerhaven die „Seestadt-Dances“ in den lateinamerikanischen Tänzen. Turnierort war diesmal die Walter-Kolb-Halle in Bremerhaven. Insgesamt gingen 60 Paare in zehn Startklassen an den Start. Der Turniertag wurde in acht Klassen auf zwei Tanzflächen gleichzeitig durchgeführt. Am Ende des Turniertages ging zunächst die Hauptgruppe B-Latein und anschließend die Hauptgruppe A-Latein an den Start. Diese beiden Klassen wurden jeweils auf einer großen Fläche durchgeführt. Turnierleiter waren TSG-Sportwart Marcel Scherb und Philipp Meyer. Neun Paare der TSG Bremerhaven waren in den verschiedenen Klassen am Start. Am Ende standen für den Veranstalter zwei Turniersiege und zwei Bronzeplätze fest.

 

Los ging es pünktlich um 10:00 Uhr mit der Kinder I/II D-Klasse. In der Hauptgruppe D-Latein, die im Anschluss an die Kinderklasse an den Start ging, waren zum ersten Mal an diesen Turniertag gleich vier Paare der TSG am Start. Insgesamt gingen in der Hauptgruppe D-Latein 13 Paare ins Rennen. Nach einer Vor- und Zwischenrunde schafften drei TSG-Paare den Sprung ins Finale. Den Bronzeplatz sicherten sich Dylan Gagnon & Melissa Wilkens vor ihren Vereinskameraden Marcel Mancke & Lena Wunderlich, die Vierte wurden. Platz sechs im Finale erreichten Noel Welter & Claudia Zwanzig. Nur knapp den Sprung ins Finale verpassten Joshua Brockmann & Jamie Jacqueline Guico Sampang, die auf den geteilten 7./8. Platz landeten.

 

In der Hauptgruppe C-Latein waren neun Paare am Start. Mit dabei von der TSG Bremerhaven waren Nils Hagner & Clarissa Lopes. Nach der Vorrunde ging es gleich ins Finale. Dort konnten sich die beiden TSG´ler durchsetzen und holten den ersten Turniersieg für die TSG an diesem Turniertag.

 

Als Turniersieger durften Nils & Clarissa in der Hauptgruppe B-Latein mit an den Start gehen. Vorher wurde noch schnell der fünfte Tanz Paso Doble einstudiert, der in der B-Klasse als fünften und letzten Tanz hinzukommt. Mit acht Paaren ging es in die Vorrunde. Nach der Vorrunde mussten sich leider Oliver Keuter & Nadine Juraschek sowie Nils Hagner & Clarissa Lopes verabschieden. Im Finale konnten Stefan Fingerling und Cindy Perk von der TSG alle fünf Tänze gewinnen und holten den zweiten Turniersieg für die TSG an diesem Sonntag. Den Bronzeplatz sicherten sich von der TSG Loc Nguyen & Tessa-Thalea Seier. Auch Stefan und Cindy durften als Turniersieger in der anschließenden Hauptgruppe A-Latein mittanzen. Insgesamt waren vier Paare am Start. Nach einer Vorstellungsrunde und Endrunde konnten Tobias Binkele & Catrin Rohr den Bronzeplatz ertanzen, Stefan und Cindy belegten Rang vier.

 

An dieser Stelle gilt der Dank an alle Helfer, die zum hervorragenden Gelingen beigetragen haben.

 

Gesamtergebnisse

 

Hauptgruppe D-Latein

 

 

 

Hauptgruppe C-Latein

 

 

 

 

Hauptgruppe B-Latein

 

 

 

 

Hauptgruppe A-Latein

 

 

 

Die weiteren Siegerehrungen

 

Kinder D-Latein
Junioren II D-Latein
Junioren I D-Latein
Jugend D-Latein
Jugend C-Latein
Junioren I C-Latein

JMD-Landesliga und Oberliga Nord/Ost zu Gast in Bremerhaven

Am Samstag, den 06.05.2017 veranstaltete die TSG/Tanz-Etage in der Walter-Kolb-Halle die JMD-Turniere der LL Nord/Ost und der OL Nord/Ost. Mit am Start bei Ihrem Heimspiel in Bremerhaven war das JMD B-Team " In 2 Jazz" der TSG Bremerhaven und der Tanz-Etage Bremerhaven. In der Oberliga Nord/Ost starteten sie zu ihrem letzten Turnier der Saison. Mit einer hervorragenden Leistung sicherten sich die jungen Tänzerinnen nicht nur den Sieg bei diesem Turnier, sondern gewannen mit dem ersten Platz auch die Oberliga Nord/Ost und steigen damit in die Regionalliga Nord/Ost auf. Wir gratulieren der Mannschaft und dem Trainerteam zum Sieg und zum Aufstieg -

 

Herzlichen Glückwunsch

 

 

Vielen Dank an alle auch hier nicht gezeigten Helfer

 

 

Mehr Fotos des JMD-Turnieres finden Sie hier.

 

 


Latein C-Team schafft den Klassenerhalt - Trainerteam hochzufrieden!

Am Samstag, den 29.04.2017 fand in der Olympiahalle in Syke das Abschlussturnier der Oberliga Nord Latein statt. Unser Latein C-Team konnte eindeutig das kleine Finale gewinnen, belegt wie auch in der Gesamtwertung der Liga den 7. Platz und bleibt in der Oberliga Nord Latein. Wir gratulieren hierzu dem Team und den Trainern Lars-Ole Rühmann & Jessica Gwizdala zu dieser und der gesamten Sasionleistung.

 

 

 

 

 

Das Endergebnis aus Syke:

 

1. TSA Creativ i. GVO Oldenburg A 1-1-1-1-1
2. TSC Hansa Syke A 2-2-4-2-3
3. Blau-Weiss Buchholz C 3-3-2-3-2
4. TSC Blau-Gold Nienburg A 4-4-5-4-6
5. Grün-Gold- Club Bremen E 5-6-3-5-5
6. 1.Latin Team Kiel B 6-5-6-6-4
-------------------------------------
7. TSG Bremerhaven C 7-7-7-7-7
8. 1.TSZ Nienburg A 8-8-8-8-9
9. TSC Walsrode C 9-9-9-9-8

 

Aufsteiger in die Regionalliga sind TSA Creativ i. GVO Oldenburg A und Blau-Weiss Buchholz C- Gratulation. Absteigen in die Landesliga müssen 1.TSZ Nienburg A u. TSC Walsrode C.


Turniererfolg in Norderstedt

Am 22. April 2017 fuhren Silke und Kay-Sören Buddelmann nach Norderstedt zum TC Rotherbaum, wo wie seit vielen Jahren um den "Hammonia-Pokal" getanzt wurde.

 

Da im Seniorenbereich nur wenige Lateinturniere ausgerichtet werden, nutzten sie die Chance nach langer Zeit wieder ein Lateinturnier der Senioren I C zu tanzen. Voll motiviert und mit neuem Kleid starteten sie ins Turniergeschehen. Nach einer Sichtungsrunde wurde sofort die Endrunde getanzt. Hier konnte unser Paar alle 4 Tänze für sich entscheiden und den begehrten Pokal mit nach Hause nehmen.

Anschließend fuhren sie zum Walldörfer SC, um auch noch ein wenig "Standardluft" zu schnuppern. In der Seniorenklasse B II (sie sind erst im Dezember 2016 in diese stark besetzte Klasse aufgestiegen) mit einem Starterfeld von 14 Paaren konnten sie ihren Erfolg aus Norderstedt allerdings nicht wiederholen und fuhren  zufrieden mit der eigenen Leistung ohne weitere Final-Teilnahme wieder nach Bremerhaven.

 

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

 Home  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutzerklärung  
top  

Gruppentraining 2017 bei Horst Beer

Latein-Gruppentraining Dienstags 24.10.2017 jeweils von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr im...

mehr 

Wichtige Infos! TSG als App verfügbar!!!!!

Die TSG App ist da... Für Android- und Apple-Systeme kostenlos verfügbar Jetzt ist sie...

mehr 

Premieren-Gala der TSG Latein A-Formation

Mittwoch, den 1. November 2017 Premieren-Gala der TSG Latein A-Formation   Turnierort:...

mehr 

Sponsored by