Achtung neue Anschrift der TSG-Geschäftsstelle:
Georgstraße 42 B, 27570 Bremerhaven 

Das Gruppentraining Latein 2014 findet statt 

Dienstag, den 29.04.14 von 19:00-20:30 im TSZ

Do., 17.04.2014, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr / Neue TS

 

Das Gruppentraining Standard 2014 findet statt

                     Donnerstag, den 17.04.2014, 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr / Neue TS

Montag, den 28.04.2014, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

  

 Trainings-Grundraster des TSZ (Stand 08/13) => HIER

  


DVD´s von der DM S-Latein & Formationsfestival


Ab sofort sind die DVD´s von der DM S-Latein und vom Formationsfestival verfügbar.

 

                                              Hier geht´s zur Bestellseite

 

Sendetermine in Radio Weser.TV:

 

Mittwoch, den 23.04.2014 von 19:10 Uhr bis 21:10 Uhr: Formationsfestival 2014

Wiederholung: Donnerstag, den 24.04.2014 um 11:10 Uhr und um 15:10 Uhr

 

Samstag, den 26.04.2014 von 18:00 Uhr bis 19:25 Uhr: DM S-Latein 2014


Wiederholung: Sonntag, den 27.04.2014 um 10:00 Uhr und um 14:00 Uhr


Deutschland-Pokal 2014 der Senioren IV S-Klasse in Mainz


 

Am Samstag den 12.04.2014 tanzten Joachim & Gisela Götze von der TSG Bremerhaven um den Deutschlandpokal ( Deutsche Meisterschaft ) der Senioren IV Sonderklasse im Kurfürstlichen Schloss in Mainz. Ausrichter der Veranstaltung war der TC Rot – Weiss Casino Mainz. Das Turnier fand im Rahmen des Jubiläumsball 65 Jahre RWC Mainz statt.

 

Es machten sich  63 Paare - die größte Anzahl an Paaren seitdem der Deutschlandpokal für die Senioren IV S (2007) ins Leben gerufen wurde - auf den Weg nach Mainz, um an dem Turnier teilzunehmen, alle deutschen Top – Paare waren angetreten.

 

Ehepaar Götze tanzten sich zunächst für das Semifinale, welches im Rahmen der Ballveranstaltung durchgeführt wurde. "Unser gesetztes Ziel die Endrunde rückte näher, jetzt noch einmal volle Konzentration und volle Leistung dann müsste es für die Endrunde reichen", berichtet Joachim Götze aus Mainz. Um 21:45 Uhr wurden die Finalteilnehmer bekannt gegeben und zur großen der TSG´ler waren sie mit dabei.

Im Finale waren die Wertungen von Platz 3 bis Platz 6 sehr gemischt, erst die Siegerehrung brachte Klarheit, Ehepaar Götze landeten auf Platz 5. Trotzdem waren sie hochzufrieden. "Gegen so viele starke Paare zu Tanzen ist schon eine große Herausforderung, da muss man schon vom ersten bis zum letzten Tanz voll dabei sein, und das ist uns eindrucksvoll gelungen,“ schwärmt Joachim Götze vom Deutschland-Pokal.

 

 

Ergebnisübersicht: HIER


Das A-Team untermauert in Walsrode seinen zweiten Platz in der Regionalliga Nord Latein


Am Samstag, den 12.04.2014 gab es das vierte Aufeinandertreffen der Regionalliga Nord in Walsrode. Das Latein A-Team der TSG konnte zum dritten Mal in Folge den zweiten Platz holen. Die fünf Wertungrichter zeigten alle die Note Zwei. Der Tabellenführer TSC Walsrode gewann auch das vierte Turnier mit einer Wertung von 4 x Platz eins und einmal Platz drei. "Unser Team hat stark getanzt und eine sehr gute und hoch motivierte Mannschaftsleistung bestätigen", berichtet Ralf Kühlke aus Walsrode. Damit ist die Fahrkarte zum Relegationsturnier in Nürnberg in greifbare Nähe gerückt.

 

Hier zunächst einmal unsere Glückwünsche und einige Fotos.

 

 


Marc Becker & Nicole Giersbeck / Foto: Oldenbüttel

Deutsche Meisterschaft Senioren I S-Latein


Am Samstag, den 05. April 2014 waren im großzügig angelegten Vereinsheim des TSZ Stuttgart-Feuerbach 30 Paare der Senioren I S-Latein bei ihrer Deutschen Meisterschaft am Start. Mit dabei waren auch zwei Paare der TSG Bremerhaven. Neben den Bremer Landesmeistern Marc Becker & Nicole Giersbeck, starteten auch Patrick Niemann & Sandra Cancino in Stuttgart. Beide Paare schafften den Sprung ins Semifinale. Am Ende belegten Marc & Nicole Rang 8, Patrick & Sandra beendeten die Meisterschaft mit Rang 12.

 

Herzlichen Glückwunsch!


"In2Jazz" gewinnt Bundesligaturnier


Ibbenbüren. Bei jedem Turnier einen Platz weiter nach oben – und wenn man mit dem dritten Rang anfängt, liegt man beim dritten Turnier auf dem ersten Platz. So hat es die Jazz- und Modern Dance-Formation „In2Jazz“ von der Tanzetage und TSG in der 2. Bundesliga gemacht. Am Samstag, den 05.04.2014 gewann sie in Ibbenbüren mit der Wertung 1 1 1 2 3. Auf dem zweiten Platz landete der bisherige Einser-Kandidat Goslar. Beiden Teams ist damit ein toller Durchmarsch gelungen, denn beide sind als Aufsteiger in der 2. Bundesliga angetreten.

 

Maggie Hall-Donsbach, die die elf Mädchen nach Ibbenbüren begleitete, war begeistert von der Resonanz. „Es war fast ein Bremerhavener Publikum.“ „In2Jazz“ ist die einzige Formation, die nicht im Turndress, sondern passend zum Thema kostümiert ist. Und das Thema, das Trainerin und Choreografin Sarah Haack gewählt hat, ist der schwere Bombenangriff auf Bremerhaven im September 1944. „Wir kommen von der Bühne, wir punkten mit der Präsentation“, so Maggie Hall-Donsbach. „Und mit den sauber gestreckten Füßen“, fügt sie lachend hinzu.

 

Am 17. Mai steht das letzte Turnier der 2. Bundesliga in Cottbus an. Ob die Bremerhavener in der kommenden Saison wieder erstklassig sind, ist noch unklar. Fakt ist: Sie tanzen Ende Juni auf der Deutschen Meisterschaft in Saarbrücken. „Es ist toll, dass wir nach unserem Generationswechsel so schnell wieder nach oben getanzt sind“, freut sich Maggie Hall-Donsbach. „Ja, wir sind schon wieder da.“

 

[Quelle: © U.Schröder / Nordsee-Zeitung]


Turniersieg für Ehepaar Jensch


Nach einer längeren, krankheitsbedingten Auszeit kehrten Susanne und Gunnar Jensch von der TSG wieder zurück auf das Tanzparkett und starteten auf dem Turnier zum 7. Mühlenpokal in Gifhorn. In der Senioren II B-Standardklasse trafen sieben Paare aufeinander. Nach der ersten Runde ging es ins Finale, dass die beiden klar für sich entscheiden konnten. Somit ging der 7. Mühlenpokal in diesem Jahr nach Bremerhaven. Eine gelungene Rückkehr.

 

 


Sachsenwaldpokal geht an Ehepaar Götze


Am Samstag den 05.04.2014 machten sich Joachim & Gisela Götze von der TSG auf den Weg nach Glinde ( bei Hamburg ), um an der Tanzveranstaltung „Norddeutsches Seniorenwochenende“ am Turnier der Senioren IV S-Klasse teilzunehmen. 20 Paare waren angetreten, um sich den begehrten Sachsenwaldpokal zu ertanzen. Für Ehepaar Götze sollte dieses Turnier zur Vorbereitung des Deutschlandpokals (Deutsche Meisterschaft) sein, die am kommenden Samstag, den 12.04.2014 in Mainz stattfindet. Nach Vor- und zwei Zwischenrunden qualifizierten sich Götze´s erwartungsgemäß für das Finale.

 

„Wir waren jeweils mit Bestwertungen dabei und ertanzten uns den ersten Platz mit allen 25 möglichen „Einsen“ und gewannen somit den Sachsenwaldpokal zum dritten Mal in Serie. Die Freude war sehr groß. Wir hoffen, dass wir unsere jetzige Form bis zum Deutschlandpokal halten können, es liegen ja noch einige Trainingstage dazwischen“, berichtet Joachim Götze aus Glinde!


Gesamtsieger der Landesliga Nord Gruppe A heißt TSG B-Team


Am Samstag, den 05.04.2014 konnte unser TSG B-Team nach nur knapp einer Woche den Turniersieg wiederholen und sich den Gesamtsieg in der Landesliga Nord A sichern. Diesmal konnten die Youngster der TSG sogar alle fünf Wertungsrichter von sich überzeugen und siegten mit allen fünf Einsen vor dem Team vom Osnabrücker Turnerbund. Damit steht fest, dass es für das Team von Fred Koellner, Lars-Ole Rühmann und Catrin Rohr am 10. Mai zum Aufstiegsturnier nach Kiel geht.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Hier sind einige weitere Fotos vom Liga-Abschluß 2014 Weyhe.


Tabellenführung verteidigt!


Die Latein B-Formation der TSG Bremerhaven konnte am Sonntag, den 30.März 2014 ihre Tabellenführung in der Landesliga Nord Gruppe A verteidigen und ausbauen. Beim 4. Aufeinandertreffen in Nienburg konnte das Team von Trainer Fred Koellner sowie Lars-Ole Rühmann und Catrin Rohr erneut drei der fünf Wertungrichter überzeugen. Damit ist der Nachwuchsformation der TSG kaum noch der Gesamtsieg zu nehmen. In Nienburg setzte das Trainerteam wie schon auf den vorherigen Turnieren Tänzerinnen und Tänzer ein, die zuvor noch nicht getanzt hatten.

 

Für die Seestadt-Formation war es in Nienburg wieder eine neue Situation. Nach dem Stadthallenturnier auf dem es viel Applaus der TSG-Fans für das B-Team gab, waren in Nienburg kaum Fans mitgereist, so dass der Applaus auch nicht so stark war wie in Bremerhaven. "Man merkte dem Team in der Vorrunde noch ein wenig die Unsicherheit an, aber im Finale haben dann alle noch einmal richtig eine Schippe drauf gelegt", berichtet Fred Koellner vom Turnier. Am Samstag, den 05.04.2014 geht es zum letzten Turnier der Saison nach Weyhe. Auch dort wird wieder eine Tänzerin dabei sein, die ihr erste Turnier tanzt. Am 10. Mai geht es dann zum Aufstiegsturnier zur Oberliga Nord nach Kiel.

 

Endergebnis der Landesliga Nord A Latein in Nienburg:

 

1.   TSG Bremerhaven B (12112)

2.   TSA im Osnabrücker Turnerbund (21221)

3.   TTC Oldenburg A (45343)

4.   Club Saltatio Hamburg B (53534)

5.   TSA Creativ im GVO Oldenburg B (34455)

6.   TSA im SC Weyhe B (66767)

7.   TFG Stade B (77676)

8.   TSZ Delmenhorst (88888)

 

 


Vadim Averin ist "Bremens Sportler des Jahres 2013"


Bremen. Im neuen GOP-Theater in der Überseestadt in Bremen fand am Dienstag, den 18. März 2014 die Sportlerehrung für das Jahr 2013 statt. Bei den Mannschaften war das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen sowie Hip-Hop Weltmeister Vadim Averin von der TSG Bremerhaven nominiert. In der achtköpfigen Fachjury  saßen Radio Bremen Sportchef Ludwig Evertz, Oliver Rau (Deutsche Olympische Gesellschaft), Ralf Junkereit (Landessportbund Bremen), Wolfgang Schönecker (Sportstiftung Bremen), Christoph Sonnenberg (Bild-Zeitung), Dietmar Rose (Nordsee-Zeitung), Peter Bauer (Weser-Kurier) und Marc Hagedorn (Weser-Kurier).

 

Für die Wahl Sportler des Jahres 2013 war der Bremerhavener Youngster und Hip-Hop Weltmeister Vadim Averin von der TSG Bremerhaven nominiert. Trotz seiner 14 Jahre hat Vadim schon große Erfolge eingefahren. „Herausragend, was Vadim mit seinen 14 Jahren schon kann“, lobte Roberto Albanese den Hip-Hopper aus der Seestadt. Roberto war es auch, der Vadim die Trophäe überreicht hatte und ihm zum Titel „Bremens Sportler des Jahres 2013“ gratulierte. Und dann stellte Vadim Averin gleich unter Beweis, warum er Sportler des Jahres wurde. Die Regie im GOP-Theater spielte Musik ein, und unter Beifall der begeisterten Zuschauer zeigte der Bremerhavener Auszüge aus seinem tänzerischen Können. Vadim, der aus der Tanzschule Beer entsprungen ist und von Feriz Sula trainiert wird, hinterließ einen bleibenden Eindruck auf der Tanzfläche.


Ehepaar Götze in Hamburg und Hannover am Start


Hamburg. Am Samstag den 22.03.2014 tanzten Joachim & Gisela Götze in Hamburg beim TSA des Niendorfer TSV in der Senioren IV S-Standardklasse. Insgesamt nahmen 23 Paare an dem Turnier teil. Ehepaar Götze setzte sich gegen 21 Paare durch und beendeten am Ende einen tollen zweiten Platz.

 

Hannover. Am Sonntag den 23.03.2014 tanzten die beiden TSG´ler in Hannover beim TTC Gelb-Weiss im Post-SV Hannover. An diesem Turnier nahmen 12 Paare teil. Nach der Vorrunde war der Einzug ins Finale keine Frage. Mit allen möglichen 25 Einsen konnte Joachim & Gisela Götze das Turnier gewinnen.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Deutsche Meisterschaft Hauptgruppe S-Latein in Bremerhaven


Eindeutiger geht es nicht: Marius Andrei Balan/Nina Bezzubova gewannen souverän mit 44 von 45 möglichen Einsen die Deutsche Meisterschaft Latein und standen damit zum dritten Mal in Folge ganz oben auf dem Siegertreppchen. Ebenfalls völlig eindeutig ging der zweite Platz an Pavel Pasechnik/Marta Arndt – auch das eine Wiederholung des Vorjahresergebnisses. Ab Platz drei wurde alles anders: Jan Dvoracek/Malika Dzumaev, im Vorjahr noch Sechste, tanzten sich aufs Treppchen und auf den dritten Platz. Evgeny Vinokurov/Christina Luft verbesserten sich um einen Rang auf den vierten Platz. Maxim Stepanov erreichte auch mit seiner neuen Partnerin Ana-Maria Constantin wieder das Finale – Platz fünf. Artur Balandin/Anna Salita tanzten zum ersten Mal im Finale einer DM und belegten den sechsten Platz. (Quelle: DTV)

 

Für unseren beiden TSG-Paare war nach der Runde der letzten 48 Paare Schluß. "Leider konnten wir uns nicht so intensiv auf die Deutsche vorbereiten, wie im letzten Jahr, da ich im Abi-Stress stecke. Daher wollten wir diese Meisterschaft einfach nur geniessen", sagt Vanessa nach der DM. Am Ende wurde es knapp der Platz 25. Lediglich ein einziges Kreuz hatte den beiden für die Runde der letzten 24 Paare gefehlt. Marius & Jessica belegten auf ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in der Hauptgruppe auf Anhieb Rang 28. "Wir sind mega zufrieden mit dem Ergebnis. Dafür, dass ich auch im Abistress steckte, war das ein Superergebnis für uns", freute sich Marius über das Abschneiden. Insgesamt waren 59 Paare aus 16 Bundesländern in der Bremerhavener Stadthalle am Start.

 

 

1. Marius Andrei Balan/Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Pavel Pasechnik/Marta Arndt, TSC Astoria Karlsruhe (10
3. Jan Dvoracek/Malika Dzumaev, Grün-Gold-Club Bremen (15)
4. Evgeny Vinokurov/Christina Luft, Schwarz-Rot-Club Wetzlar (20)
5. Maxim Stepanov/Ana-Maria Constantin, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (25)
6. Artur Balandin/Anna Salita, TTC Rot-Weiß-Silber Bochum (30)

 

Hier sind die Ergebnisse im Detail.

 

 

Vanessa & Timur    sowie    Jessica & Marius

bei der Deutschen Meisterschaft

der Hauptgruppe S-Latein

in Bremerhaven.

 


Formationsfestival 2014


Alle Jahre wieder veranstaltet die TSG Bremerhaven in der Bremerhavener Stadthalle das traditionsreiche Formationsfestival. Im Unterschied zu den vergangenen Jahren ist in diesem Jahr die 1. Bundesliga der Lateinformationen nicht in Bremerhaven zu Gast. Zum 37. Festival trafen sich die Landesliga Nord A Latein sowie die Regionalliga Nord in der Stadthalle. In beiden Startligen stand jeweils das dritte Turnier der laufenden Saison an. Mit ca. 400 Zuschauer war die Stadthalle aus Sicht des Veranstalters gut besucht. Durch das Turnier führte der TSG-Sportwart Marcel Scherb.

 

Für die beiden TSG-A + B-Formationen war es ein sehr erfolgreicher Turniertag. Die neuformierte TSG B-Formation mit den Trainer Fred Koellner, Lars-Ole Rühmann & Catrin Rohr konnten ihr Turnier vor heimischer Kulisse gewinnen und führen nun die Gesamttabelle an. Die A-Formation lag vor den Turnier auf Rang zwei in der Tabelle und wollte natürlich diesen Platz verteidigen. Das gelang auch. Die A-Formation mit Trainer Dirk Buchmann & Ralf Kühlke bekamen für ihre Darbietung zweimal Platz eins und dreimal Platz zwei. Turniersieger wurde der TSC Walsrode A, die in der Gesamttabelle auf Platz eins liegen.


H i e r  sind zunächst einige Fotos des B-Teams

und h i e r einige Bilder des A-Teams.

 

 

Endergebnis der Landesliga Nord A Latein:

1.   TSG Bremerhaven B (22111)

2.   TSA im Osnabrücker Turnerbund (11222)

3.   TTC Oldenburg A (34433)

4.   TSA Creativ im GVO Oldenburg B (43544)

5.   Club Saltatio Hamburg B (55355)

6.   TFG Stade B (66768)

7.   TSA im SC Weyhe B (77676)

8.   TSZ Delmenhorst (88887)

 

Endergebnis der Regionalliga Nord Latein:

1.   TSC Walsrode A (12112)

2.   TSG Bremerhaven A (21221)

3.   TSK Buchholz B (43335)

4.   Grün-Gold-Club Bremen C (34443)

5.   Team Ars Nova A (55554)

6.   TSC Hansa Syke A (66667)

7.   TSA im Ellerbeker TV v. 1886 A (78786)

8.   TSK Buchholz C (87878)

 

 

 

Turniersieger TSG B-Formation in der LL Nord Gruppe A / Foto Oldenbüttel
Platz 2 in der RL Nord: TSG A-Formation / Foto: Oldenbüttel

Platz 2 für Ehepaar Götze


Hamburg. Joachim & Gisela Götze tanzten am Sonntag den 16.03.2014 in Hamburg beim TTC Atlantic ein Standardturnier in der Sonderklasse IV S. Eine hohe Teilnehmerzahl von 29 Paaren nahm an diesem Turnier teil. Da das Semifinale mit 13 Paaren getanzt wurde und die Plätze 6 – 8 platzgleich waren, durfte laut TSO Vorschrift das Finale nur mit 5 Paaren stattfinden. Ehepaar Götze qualifizierten sich jeweils mit Bestwertungen für das Finale und wurden am Ende mit dem 2. Platz für die starke Leistung belohnt.


GLM in Bremen - Landesmeistertitel für Becker/Giersbeck


Bremen. Am Samstag, den 15.02.2014 lud der TTC Gold & Silber Bremen zu den Gemeinsamen Landesmeisterschaften der Nordverbände Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg Vorpommern ein. Insgesamt gingen über 40 Paare aus dem norddeutschen Raum in den Clubräumen an den Start.

 

Die Hauptgruppe A-Latein war an diesem Tag am stärksten besetzt. 23 Paare gingen an den Start, mit dabei Marius Ohlmann & Veronika Berger . Hochmotiviert gingen beide in das Turnier. Leider mussten sie bereits nach der Vorrunde die Segel streichen und schieden aus.

 

Die höchste Lateinklasse der Senioren I S-Klasse war mit sieben Paaren am Start. Einziges Paar aus dem LTV Bremen waren die beiden Maintaler Marc Becker & Nicole Giersbeck . 29 von 35 möglichen Einsen heimsten die beiden ein und wurden souverän Gesamtsieger der GLM und damit Bremer Landesmeister.

 

Höhepunkt des Abends war die höchste deutsche Klasse S-Latein. Neun Paare gingen an den Start, darunter Timur Dogan & Vanessa Beer sowie Marius Jensch & Jessica Gwizdala. Beide Paare schafften nach der Vorrunde den Sprung ins Finale. Timur & Vanessa konnten sich im Finale nicht gegen die ersten beiden Paare vom GGC durchsetzen. Landesmeister wurden die Lokalmatadoren vom GGC Bremen, Jan Dvoracek & Malika Dzumaev, die mit 35 Einsen souverän Turniersieger wurden. Platz zwei ging ebenfalls an ein Paar vom GGC Bremen, Sebastian Mayer & Isabella Purzner. Dann erst kommen Timur Dogan & Vanessa Beer auf den Bronzeplatz. Sie hatten sich sicherlich mehr ausgerechnet, aber derzeit sind beide im Abiturstress, da steht das Tanzen ein wenig hinten dran. Marius Jensch & Jessica Gwizdala konnten sich am Ende mit einer starken Leistung den vierten Platz sichern.

 

Gesamtergebnis Hauptgruppe A-Latein

 

Gesamtergebnis Senioren I S-Latein

 

Gesamtergebnis Hauptgruppe S-Latein

 

 

 

Landesmeister Sen I S-Latein: Marc Becker & Nicole Giersbeck / Foto: Hertel
Marius Ohlmann & Veronika Berger / Foto: Oldenbüttel
Marius Jensch & Jessica Gwizdala / Foto: Oldenbüttel
Timur Dogan & Vanessa Beer / Foto: Oldenbüttel

Platz 2 für Ehepaar Götze in Klein Nordende


Elmshorn. Am Samstag den 15.02.2013 tanzten Joachim & Gisela Götze ein Standardturnier der Senioren IV S-Klasse in Klein Nordende bei Elmshorn. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um ein Sparkassenpokalturnier, welches schon seit mehreren Jahren in der Bürgermeister - Hell - Halle erfolgreich durchgeführt wird. Veranstalter ist der Tanz Turnier-Club Elmshorn e.V. Insgesamt steuerten 28 Paare die Bürgermeister - Hell - Halle an, um an dem Pokalturnier teilzunehmen.

 

Joachim & Gisela Götze erreichten erwartungsgemäß die Endrunde. Am Ende mussten sich die beiden TSG-Tänzer mit dem zweiten Platz zufrieden geben, konnten aber dem Gewinner und absoluten Lokalmatador, Ehepaar Steier, dieses Mal den Quickstep und einige Einsen abnehmen. Zur Siegerehrung gab es Blumen und einen Pokal.


Rang 2 für Ehepaar Götze


Am Sonntag, den 09.02.2014 tanzten Joachim & Gisela Götze in Hamburg beim TTC Harburg ein Standardturnier in der Sonderklasse IV S. Insgesamt nahmen 21 Paare an dem Turnier teil. Mit jweils Bestnoten qualifizierten sich die beiden TSG´ler mit weiteren fünf Paaren für das Finale. Im Finale tanzten die beiden souverän auf Platz 2. Die absoluten Lokalmatadoren Ehepaar Steier gewannen das Turnier mit allen Einsen.

Herzlichen Glückwunsch!


TSG Latein A-Team auf Rang 2 in Bremen


Bremen. Große Freude bei den Seestadttänzerinnen und –tänzer der TSG Bremerhaven Latein A-Formation. Als die fünf Wertungstafeln hochgehalten wurden, da konnte sich keiner mehr zurückhalten, alle sprangen vor Freude im Kreis. Nach dem enttäuschenden dritten Platz beim Auftaktturnier im Januar in Buchholz, erhielt die Mannschaft von Trainerteam Dirk Buchmann und Ralf Kühlke 1 x Platz 1 und vier Mal Platz 2 von den fünf Wertungsrichtern. Also eine klare Angelegenheit auf Platz 2. Auf Rang 3 landete das C-Team vom Grün-Gold-Club Bremen, dicht gefolgt vom Team des TSK Buchholz B.

 

Dirk Buchmann und Ralf Kühlke waren mit der Leistung des Teams hochzufrieden. Das A-Team präsentierte sich ab der Stellprobe souverän und selbstbewusst. Sie konnten die gestellten Anforderungen gut umsetzen. Aufgrund des vierten Platzes der Buchholzer, konnte sich die TSG A-Formation in der Gesamttabelle auf Rang 2 verbessern. „Das ist auch unser gesteckte Ziel für die Saison, damit wir uns für das Aufstiegsturnier am 17. Mai in Nürnberg qualifizieren“, sagt Dirk Buchmann.

 

Weiter geht es für die A-Formation am 16. März in der Bremerhavener Stadthalle zum Heimspiel. Dort möchte das Team wieder angreifen und den zweiten Platz in der Tabelle festigen.

 

 

Das Endergebnis der Regionalliga Nord Latein aus Bremen:


1. TSC Walsrode A (1 2 1 1 1)

2. TSG Bremerhaven A (2 1 2 2 2)

3. Grün-Gold-Club Bremen C (4 3 3 4 3)

4. TSK Buchholz B (3 4 4 3 4)

5. Team Ars Nova A (5 5 5 5 5)

---------------------------------------------------------------------
6. TSC Hansa Syke A (7 6 6 7 6)

7. TSA im Ellerbeker TV v. 1886 A (6 8 7 6 7)

8. TSK Buchholz C – (8 7 8 8 8)

 

 


Antwerp Diamond Cup in Antwerpen/Belgien


Ehepaar Götze in Antwerpen erfolgreich und zweitbestes deutsches Paar

 

 

Für Joachim & Gisela Götze stand am Samstag den 01.02.2014 eine längere Reise nach Antwerpen ( Belgien ) an. Dort fand das internationale WDSF-Tanzturnier-Festival der ranghöchsten Klassen statt, es wurden Standard und Lateinturniere angeboten, unter anderem auch die Klasse Senioren IV S-Standard. Die sehr beliebten internationalen Antwerpener Pokalturniere ( Diamond Cup) lockten viele Tänzer nach Antwerpen. Alle Turniere waren zahlreich und hochklassig besetzt.

 

Der Start des Turniers der Senioren IV S-Klasse war am Samstag Morgen für 8:45 Uhr angesetzt, also sehr frühes Aufstehen war angesagt, trotz der einen Tag früheren Anreise, denn die Vorbereitungen zu solch einem Turnier kann doch schon mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Ehepaar Götze waren am Samstagmorgen rechtzeitig in der Veranstaltungshalle, so dass noch ausreichend Zeit zum Umziehen und Eintanzen blieb. Mit den beiden TSG´lern kamen noch weitere 30 Paare aus dem Euroland, wobei das größte Kontingent mit 14 Paaren aus Deutschland kam, aus Italien 7 Paare, aus Belgien und den Niederlanden jeweils 4 Paare und aus Österreich und Frankreich jeweils 1 Paar. Eine Vorrunde, eine 24 paarige Zwischenrunde, ein 12 paariges Semifinale und ein 6-paariges Finale sollten getanzt werden. Ehepaar Götze qualifizierten sich souverän für das Semifinale und waren zu dem Zeitpunkt schon hoch erfreut über diesen Erfolg. Das Semifinale wurde in 2 Runden mit jeweils 6 Paaren getanzt, auf der großen Fläche mit 6 Paaren zu Tanzen war für die beiden Seestadttänzer ein schönes Gefühl aber auch eine Herausforderung. Nach der Runde der letzten Zwölf war aber leider auch Schluss für Joachim & Gisela Götze. „Gerne hätten wir auch noch das Finale getanzt, aber es war uns leider nicht vergönnt. Wir beendeten das Turnier mit den für uns hervorragenden 10.-ten Platz. Mit dem Platz können wir hoch zufrieden sein zumal wir von den 14 Paaren aus Deutschland als zweitbestes Paar abgeschnitten haben. Es war leider keines der deutschen Paare im Finale, sogar der Deutsche Meister lag in der Endabrechnung hinter uns“, berichtet Joachim Götze aus Antwerpen.



Norderstedter Jugendwochenende


Am Samstag, den 25.01.2014 und am Sonntag, den 26.01.2014 tanzten Merle Lathwesen & Nils Hagner auf dem Norderstedter Jugendwochenende in der Jugend C-Klasse. Am Samstag erreichten beide das Finale und Rang 3, am Sonntag konnten die beiden Youngsters sogar zweimal den zweiten Platz erreichen. Damit sind sie ihrem Ziel den Aufstieg in die Jugend B-Klasse ein gutes Stück näher gekommen.

 

Für die bevorstehende Gemeinsame Landesmeisterschaft (GLM) am 02. Februar 2014 in Lübeck haben beide noch mal richtig Selbstvertrauen getankt.

Bei den Kindern starteten Hayal Özkeser und David Asparian. Sie tanzten ihr zweites Turnier überhaupt und belegten in der Endrunde auf Anhieb beim ersten Turnier den 3. Platz und beim zweiten Turnier den 4. Platz.

 

Das zweite Kinderpaar der TSG waren Alara Tekinersoy und Jan Matvienko, die bei beiden Turnieren in der Vorrunde tanzen und dort einige Paare hinter sich ließen. Auch sie waren auch erst das 2. Mal auf einem Turnier.

 

In der Junioren  D-Klasse starteten Samara Dogan und Hauke Varoga gleich 4 Mal an einem Tag!  Beim 1. Turnier belegten sie sowohl in der Junioren I D-Klasse den 7. Platz als auch in der Junioren II D-Klasse. Beim 2. Turnier schafften sie den Sprung ins Finale und wurden 4. in der Junioren  I D-Klasse und 6. in der Junioren II D-Klasse. 

 

 

 

Alara Tekinersoy & Jan Matvienko / Foto: Beer
Hayal Özkeser & David Asparian / Foto: Beer

Vorbereitungen in der Tanzschule auf die GLM in Lübeck


Die Trainings-Vorbereitungen für die bevorstehende GLM in Lübeck laufen auf Hochtouren.

 

 

 

Alara Tekinersoy & Jan Matvienko
Hayal Özkeser & David Asparian
Laura & Joan Luis Ehnes
Nils Hagner & Merle Lathwesen

Auftakturnier für Ehepaar Götze in Wolfsburg


Am Sonntag, den 19. Januar 2014 nahmen Joachim & Gisela Götze an dem 1. Turnier der Serie der Leistungsstarken 66 in Wolfsburg teil. Diese Serie wird vom Deutschen Tanzsportverband veranstaltet, und ist ein Einladungsturnier also ein Turnier 2. Ordnung, da werden die Modalitäten anders gehandhabt, als bei den Turnieren 1. Ordnung. Die Veranstaltung wurde vom Braunschweiger TSC in Kooperation mit der TSA des VfL Wolfsburg ausgerichtet und fand im Congress Park in Wolfsburg statt. Start zum Turnier war um 11.00 Uhr am Sonntagmorgen.

 

34 weitere Paare kommend aus verschiedenen Bundesländern, darunter die Top Paare aus Deutschland, machten sich ebenfalls auf den Weg nach Wolfsburg. Es wurden 2 Vorrunden getanzt, ein 15 paariges Semifinale und ein 7 paariges Finale. Ehepaar Götze qualifizierten sich jeweils mit Bestwertungen für das Finale. „Die Ergebnisse aus den Vorrunden und des Semifinals ließen auf einen vorderen Platz im Finale hoffen, leider weit gefehlt, es wurde der 5. Platz, in solch einem starken Feld im Nachhinein betrachtet auch nicht zu verachten“, berichtet Joachim Götze aus Wolfsburg.

 

Ehepaar Meyer ebenfalls am Start!

 

Hans-Jürgen & Astrid Meyer starteten bereits am Samstag, den 18.01.2014 auf dem ersten Ranglistenturnier 2014. In der Senioren III S-Klasse gingen insgesamt 57 Paare an den Start. "Unser Ziel war es die 36er-Runde zu erreichen. Das hat leider nicht geklappt. Am Ende belegten wir Platz 39. Noch mehr Selbstvertrauen und positive Darstellung unseres Tanzen wird uns bestimmt beim nächsten Mal noch weiter nach vorne bringen", berichte Hans-Jürgen aus Wolfsburg. 


Saisonauftakt zur Regionalliga Nord


Buchholz. Lange enttäuschte Gesichter gab es am Samstag, den 18.01.2014 in Buchholz. Dort ging die TSG A-Formation in der Regionalliga Nord an den Start. Gesetztes Ziel vom Trainerteam Dirk Buchmann & Ralf Kühlke ist die Qualifikation für das Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga im Mai in Nürnberg. Dazu muss das Team aber am Ende der Liga-Saison Platz 1 oder Platz 2 belegen. In Buchholz stand am Ende „nur“ Rang 3 auf der Urkunde. Die Enttäuschung über diesen Platz war noch größer, als die Seestadttänzer ihre Wertung erhielten. Zweimal Platz 2, einmal Platz 3, einmal Platz 4 und sogar einmal Platz 5. „Der fünfte Platz in der Wertung war absolut unverdient. Das kann ich nicht nachvollziehen“, äußerte Trainer Ralf Kühlke unmittelbar nach der Wertung.

 

Dem TSG-Team ereilte allerdings gleich am Morgen des Turniertages ein Schreck. Tänzer Sven Jastrow erkrankte und konnte das Turnier nicht tanzen. Kurzerhand musste Tänzer Kerim Sander einspringen. „Kerim hat seine Sache gut gemacht. Die Mannschaft hat diesen Ausfall gut weggesteckt“, berichtet Dirk Buchmann von der Umstellung im Team.

 

Nun steht das TSG-Team vor dem zweiten Wettkampf bereits unter Druck. Auf dem nächsten Turnier muss mindestens ein zweiter Platz her, um das Saisonziel noch zu erreichen. „Zum nächsten Turnier am 09. Februar in Bremen stehen alle Zeichen auf Angriff. Jetzt wird erst einmal das Finale auf Video analysiert und eventuelle Schwachstellen müssen ausgemerzt werden, “ sagt Dirk Buchmann.

 

Das Endergebnis aus Buchholz:

 

1.   TSC Walsrode A (11111)

2.   TSK Buchholz B (24242)

3.   TSG Bremerhaven A (32524)

4.   GGC Bremen C (43433)

5.   Team Ars Nova Verden A (55365)

6.   TSC Hansa Syke A (66656)

7.   TSA im Ellerbeker TV von 1886 A (77777)

8.   TSK Buchholz C (88888)

 

 

 

Fotos: Oldenbüttel

Auftaktturnier zur LL Nord A Latein in Oldenburg


Großer Jubel in Oldenburg. Das B-Team der TSG Bremerhaven holte sich nach einer starken Leistung im Finale die Silbermedaille und damit Platz 2 beim Auftaktturnier der Landesliga Nord A Latein. Die Akteure des neu aufgestellten TSG B-Teams tanzten in Oldenburg ihr allererstes Formationsturnier überhaupt. Daher war die Freude umso größer, dass sich die jungen Seestadt-Tänzerinnen und Tänzer gleich den zweiten Platz holten. Das Trainerteam um Cheftrainer Fred Koellner sowie den beiden A-Team-Tänzern Lars-Ole Rühmann und Catrin Rohr waren mit der Leistung der Mannschaft hochzufrieden. Am 22. Februar geht´s weiter. Das zweite Turnier wird dann ebenfalls in Oldenburg stattfinden.

 

Das Endergebnis der Landesliga Nord Gruppe A aus Oldenburg:

 

1.   TSA im Osnabrücker Turnerbund A (31151)

2.   TSG Bremerhaven B (12232)

3.   TTC Oldenburg A (25315)

4.   Club Saltatio Hamburg B (53523)

5.   TSA Creativ im GVO Oldenburg B (44444)

6.   TSZ Delmenhorst A (66676)

7.   TFG Stade B (87867)

8.   TSA im SC Weyhe B (78788)

 

 

 


Turniersieg des Hans-Christen-Gedächnis-Pokals in Hamburg


Am Sonntag den 12.01.2014 tanzten Ehepaar Götze in Hamburg beim Club Saltatio ein Standard Pokalturnier in der Sonderklasse IV S, es ging um den Hans-Christen-Gedächtnispokal. 19 Paare nahmen an dem Turnier teil. Es wurde eine Vorrunde und ein 12 paariges Semifinale getanzt, daraus qualifizierten sich die sechs Besten Paare für das Finale. Ehepaar Götze war mit Bestwertungen dabei. Die Zuschauer sahen ein packendes Finale. Mit sehr gemischten Wertungen gewannen die beiden TSG´ler den langsamen Walzer und Tango, ganz klar ging der Wiener Walzer an Götze´s.

 

Mit den drei gewonnen Tänzen hatten sie damit das Turnier schon für sich entschieden. Ehepaar Ronald Stiegert/Ellen Schrader Stiegert, ein erfolgreiches Paar aus der III S die jetzt in die IV S gewechselt sind und ihr erstes Turnier in der IV S tanzten, lagen noch bis zum Tango auf den dritten Platz, gewannen aber den Slow Fox und den Quickstep und sicherten sich damit den zweiten Rang. Die Lokalmatadoren Ehepaar Grelck, den zweiten Rang schon greifbar nahe, mussten sich letztendlich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Zum Saisonauftakt so ein leistungsstarkes Turnier zu gewinnen, ist schon eine tolle Sache für die beiden Seestadttänzer.


Finalteilnahme für Ehepaar Meyer in Hamburg


Am Samstag den 11.01.2014 tanzten Hans-Jürgen & Astrid Meyer ihr erstes Turnier 2014 mit Erfolg in Hamburg in der Klasse Senioren III S-Standard. 8 Paare gingen an den Start. Spitzenpaare aus Hamburg und Norddeutschland, darunter 2 Paare die nun in auch in der Senioren III S-Klasse mittanzen dürfen, waren dabei. Nach einer Vorrunde sind Meyer´s in die Endrunde gekommen und haben den 6 Platz belegt. „Endlich konnten wir uns mal gegenüber den starken Hamburger Paaren durchsetzen“, freut sich Hans-Jürgen Meyer über die Finalteilnahme.

 Home  | Kontakt  | Impressum  
top  

Gelungene Generalprobe der TSG A-Formation

Ein hartes Stück Arbeit hatten nicht nur die beiden Trainer Dirk Buchmann und Ralf Kühlke nach...

mehr 

TSG B-Team gewinnt in Oldenburg

Oldenburg. Der Jubel beim Trainerteam Fred Koellner, Lars-Ole Rühmann & Catrin Rohr am Samstag,...

mehr 

Hagner/Lathwesen auf Platz 2 in Norderstedt

Merle Lathwesen & Nils Hagner haben am Samstag, den 14.Dezember 2013 in Norderstedt...

mehr 

Sponsored by